Wenn ihr Computer von mehreren Personen benutzt wird, möchten Sie vielleicht manchen Benutzern den Zugriff auf einige Programme verwehren. So können Sie zum Beispiel auch die Aktivitäten Ihrer Kinder am Computer einschränken.

Die Rechte für einzelne Programme können Sie über die Registry festlegen. Dabei können Sie entscheiden ob Sie Programme nur für ein Benutzerkonto oder für alle Benutzer ihres Computers sperren wollen. Wir zeigen ihnen in diesem Beispiel die Möglichkeit Programme für ein Benutzerkonto zu sperren. Sie müssen dafür natürlich mit dem Benutzerkonto angemeldet sein, für das Sie den Zugriff einschränken wollen.

1. Starten Sie den Registrierungseditor über "Start – Ausführen... ". Geben Sie "regedit" ein und klicken Sie auf "OK".
2. Wechseln Sie zum Schlüssel: "HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Explorer".
3. Klicken Sie in der Menüleiste auf "Bearbeiten - Neu - DWORD-Wert". Dieser Wert wird "DisallowRun" benannt.
4. Klicken Sie anschließend doppelt auf den neuen Wert.
5. Der Inhalt des Feldes "Wert" wird in "1" umgeändert. Klicken Sie danach auf "OK". Nun muss noch ein neuer Schlüssel angelegt werden, in dem die zu sperrenden Programme aufgelistet werden.
6. Klicken Sie dazu auf "Bearbeiten - Neu" und wählen Sie "Schlüssel". Dieser Schlüssel erhält ebenfalls den Namen "DisallowRun".
7. In dem neuen Ordner werden die Einträge für die jeweiligen Programme angelegt. Klicken Sie also wieder auf "Bearbeiten - Neu" und wählen Sie diesmal "Zeichenfolge".
8. Jedes Programm wird hier durchlaufend nummeriert - daher bekommt unser erster Eintrag den Namen "1". Klicken Sie nun doppelt auf den Eintrag 1, um den Wert zu ändern.
9. Im Feld "Wert" können Sie nun den Dateinamen des Programms eintragen, dass gesperrt werden soll. In unserem Beispiel soll der Windows-Editor blockiert werden, dafür tragen wir "notepad.exe" ein.
10. Bestätigen Sie anschließend mit "OK". Für ein weiteres Programm müssen Sie den folgenden Wert entsprechend "2" benennen.
11. Die Änderungen werden erst nach einem Neustart wirksam. Schließen Sie zunächst den Registrierungs-Editor mit einem Klick auf die Schaltfläche "Schließen".
12. Klicken Sie auf "Start - Ausschalten - Neu starten".
13. Testen wir die Änderung. Versuchen Sie den Editor zu starten, in dem Sie doppelt auf das Symbol "Editor" klicken. Der Editor lässt sich nicht starten, Sie erhalten stattdessen die Meldung "Einschränkungen" mit dem Hinweis, dass dieses Programm nicht gestartet werden kann. Zum Abschluss zeige ich Ihnen noch, wie Sie die Sperrung von Programmen wieder rückgängig machen können. Dazu muss man wieder den Registrierungseditor starten.
14. Zunächst navigiert man wieder zum Ordner "HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Explorer".
15. Hier ändert man den anfangs erstellten DWORD-Wert "DisallowRun". Klicken Sie doppelt darauf.
16. Wenn dieser Wert nun einfach auf "0" gesetzt wird, sind alle Sperrungen ausser Kraft gesetzt.
17. Bestätigen Sie mit "OK" und schließen Sie den Registrierungs-Editor. Heute haben Sie gelernt, wie Sie Programme für Benutzer auf Ihrem PC individuell sperren können.